Direkt zum Inhalt

Kostenloser Lieferung | Bezahlen mit

    Copy of Bedingungen und Konditionen

    Bedingungen und Konditionen


    1 Definition und Anwendungsbereich

    1.1 In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen haben die folgenden Begriffe die folgende Bedeutung:


    (a) "Angebot" bedeutet die vom Auftragnehmer angebotenen Produkte;

    (b) Alle Transaktionen unterliegen dem Recht von Hongkong. Diese Nutzungsbedingungen und alle separaten Vereinbarungen, mit denen wir Ihnen Dienstleistungen zur Verfügung stellen, unterliegen den Gesetzen von Hongkong und werden in Übereinstimmung mit diesen ausgelegt.

    Der Modeboutiques®-Kundenservice ist unter der folgenden Adresse zu erreichen:

    - E-Mail: support@modeboutiques.de

    (d) "Widerrufsfrist" ist die Frist, innerhalb derer der Verbraucher sein Widerrufsrecht ausüben kann;

    (e) "Verbraucher" ist eine natürliche Person, die nicht in Ausübung eines Berufes oder Gewerbes handelt und die einen Fernabsatzvertrag mit einem Vertreter abschließt;

    (f) "Formblatt": das Widerrufsformular, das der Anbieter einem Verbraucher aushändigt, der sein Widerrufsrecht gemäß dem Anhang zu den Bedingungen ausüben möchte.

    (g) "Widerrufsrecht": die Möglichkeit für den Verbraucher, den Vertrag innerhalb der Widerrufsfrist zu widerrufen;

    (h) "Käufer": die Person, mit der ein Vertrag im Namen des Lieferanten geschlossen wird.

    (i) "Lieferant": der Anbieter eines Produkts.

    (j) "Vertrag": ein zwischen dem Käufer und dem Lieferanten über einen Vertreter geschlossener oder zu schließender Vertrag über den Kauf von Waren, der die ausschließliche Verwendung eines oder mehrerer Fernkommunikationsmittel für den Vertragsabschluss vorsieht.

    (k) "schriftlich": digitale Kommunikation in Form von Schriftzeichen, die auf einem dauerhaften Datenträger gespeichert werden können, wobei die Art der Speicherung vom Bevollmächtigten bestimmt werden kann;

    1.2 Die Allgemeinen Bedingungen gelten für alle Angebote, Aufträge und Verträge des Auftragnehmers, einschließlich aller Ergänzungen und Änderungen sowie für alle späteren Vereinbarungen.


    1.3 Die Anwendbarkeit etwaiger Allgemeiner Geschäftsbedingungen oder (Einkaufs-)Bedingungen der Käufer des Auftragnehmers wird ausdrücklich abgelehnt.


    1.4 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind in deutscher Sprache und in den folgenden weiteren Sprachen abgefasst: Niederländisch und Dänisch. Im Falle eines Widerspruchs zwischen der deutschen Fassung und anderen Sprachfassungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist die niederländische Fassung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen maßgebend.


    1.5 Die Artikel 11.5, 11.6, 12, 13 und 14 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten nur für Verbraucher.


    1.6 Sollten eine oder mehrere Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu irgendeinem Zeitpunkt ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig sein, so bleiben der Vertrag und diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Übrigen in Kraft und die betreffende Bestimmung wird unverzüglich durch eine Bestimmung ersetzt, die dem Sinn und Zweck der ursprünglichen Bestimmung im gegenseitigen Einvernehmen am ehesten entspricht.

     

    2 Direkte Lieferung

    2.1 Die Daten des Anbieters sind auf der Website verfügbar.


    2.2 Wenn der Lieferant nicht in den Niederlanden ansässig ist, wird das bestellte Produkt auf den Namen des Käufers registriert. Alle zusätzlichen Kosten, wie z. B. Mehrwertsteuer, Zollabfertigungsgebühren und andere staatliche Abgaben, sind vom Käufer zu tragen.


    2.3 Die im Angebot genannten Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und sonstiger staatlicher Abgaben sowie zuzüglich Fracht-, Transport- und Verpackungskosten, sofern nicht ausdrücklich anders angegeben.


    2.4 Die Bezahlung der Bestellung wird von einem Bevollmächtigten abgewickelt, der den Lieferanten im Namen des Käufers bezahlt.


    2.5 Die Kostendifferenz zwischen dem vom Kunden für den Auftrag gezahlten Betrag und dem vom Auftragnehmer an den Lieferanten gezahlten Betrag ist nicht identisch und gilt als Gebühr für die vom Auftragnehmer erbrachten Leistungen.


    3 Zitat

    3.1 Jedes Angebot eines Vertreters hat eine begrenzte Gültigkeitsdauer, d.h. bis zu dem Zeitpunkt, an dem ein Produkt nicht mehr vorrätig oder beim Lieferanten nicht mehr erhältlich ist ("out of stock") oder nicht mehr über die Website bestellt werden kann.


    3.2 Wenn ein Angebot an bestimmte Bedingungen geknüpft ist, wird dies im Angebot ausdrücklich angegeben.


    3.3 Jedes Angebot ist freibleibend. Der Auftragnehmer hat das Recht, das Angebot jederzeit zu ändern.


    3.4 Jedes Angebot enthält eine vollständige Beschreibung der Produkte, die so genau wie möglich ist, so dass der Käufer eine genaue Bewertung vornehmen kann. Die Bilder der Produkte sind eine getreue Darstellung des Produkts. Der Auftragnehmer kann nicht garantieren, dass die gezeigten Farben genau den tatsächlichen Farben eines Produkts entsprechen. Bei der Bestellung kann der Käufer das Produkt, sein Bild und seine Beschreibung nach den oben genannten Kriterien beurteilen.


    3.5 Alle Abbildungen und Beschreibungen eines Produkts sind indikativ und können im Falle von Fehlern und/oder Abweichungen nicht zu Schadenersatz oder zur Auflösung des Vertrags führen, es sei denn, sie weichen so stark von den wesentlichen Merkmalen des Produkts ab, dass es sich tatsächlich um ein anderes Produkt handelt als das, das der Käufer zu bestellen beabsichtigte.


    3.6 Einem Angebot, von dem der Käufer vernünftigerweise annehmen konnte, hätte annehmen müssen oder annehmen konnte, dass es einen offensichtlichen Fehler enthält, braucht der Käufer nicht zu folgen. Der Käufer kann aus einem solchen Irrtum oder Fehler keine Rechte herleiten.

     

    4 Vereinbarung

    4.1 Vorbehaltlich der Bestimmungen in Artikel 4.5 gilt ein Vertrag zum Zeitpunkt der Annahme des Angebots und der Bestellung durch den Käufer und zum Zeitpunkt der Erfüllung der festgelegten Bedingungen als geschlossen.


    4.2 Der Vertrag wird in niederländischer Sprache geschlossen, es sei denn, der Auftragnehmer bietet die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die weitere Kommunikation über die Website auch in einer anderen Sprache an. Im letzteren Fall kann der Vertrag auch in einer Sprache nach Wahl des Käufers geschlossen werden, und der Käufer kann auch mit dem Handelsvertreter in dieser Sprache kommunizieren.


    4.3 Nimmt der Käufer das Angebot auf elektronischem Wege an, wird der Immobilienmakler den Eingang der Annahme unverzüglich auf elektronischem Wege bestätigen, woraufhin der Vertrag zustande kommt. Solange der Makler den Erhalt der Annahme nicht bestätigt hat, kann der Käufer den Vertrag kündigen.


    4.4 Der Auftragnehmer trifft geeignete technische und organisatorische Maßnahmen zur Sicherung der elektronischen Datenübermittlung und sorgt für eine sichere Umgebung. Der Bevollmächtigte ergreift geeignete Sicherheitsmaßnahmen, wenn der Käufer auf elektronischem Wege zahlen kann.


    4.5 Der Makler kann Informationen über die Fähigkeit des Käufers, seinen Zahlungsverpflichtungen nachzukommen, und über alle anderen Angelegenheiten einholen, die für eine verantwortungsvolle Abwicklung des Vertrages wichtig sein können. Wenn der Vertreter gute Gründe hat, den Vertrag nicht abzuschließen, hat er das Recht, die Annahme eines Auftrags zu verweigern oder besondere Bedingungen für dessen Ausführung zu stellen.


    4.6 Der Käufer hat dafür zu sorgen, dass alle Informationen, die der Auftragnehmer als notwendig erachtet oder von denen der Käufer vernünftigerweise wissen sollte, dass sie für die Erfüllung des Vertrages notwendig sind, dem Auftragnehmer rechtzeitig zur Verfügung gestellt werden. Werden diese Informationen dem Makler nicht rechtzeitig zur Verfügung gestellt, hat der Makler das Recht, die Erfüllung des Vertrags auszusetzen und/oder dem Käufer die durch die Verzögerung entstandenen zusätzlichen Kosten gemäß den Standardsätzen des Maklers in Rechnung zu stellen.


    4.7 Der Auftragnehmer haftet nicht für Schäden jeglicher Art, die dadurch entstehen, dass sich der Auftragnehmer auf ungenaue und/oder unvollständige Angaben des Käufers verlässt, es sei denn, der Auftragnehmer war sich dieser Ungenauigkeit oder Unvollständigkeit bewusst.




    5 Preis

    5.1 Die im Angebot genannten Preise beruhen auf den zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses geltenden Kostenfaktoren wie Ein- und Ausfuhrabgaben, Fracht- und Entladekosten, Versicherung sowie etwaige Zölle und Steuern. Etwaige vorteilhafte oder nachteilige Abweichungen im Zeitpunkt der Ankunft, des Abgangs oder der Lieferung gehen zu Gunsten oder zu Lasten des Käufers.


    5.2 Die Preise in den Angeboten können Druck- und Druckfehler enthalten. Wir übernehmen keine Verantwortung für die Folgen von Druck- und Rechtschreibfehlern. Im Falle von Druck- und Satzfehlern ist der Auftragnehmer nicht verpflichtet, das Produkt zum falschen Preis zu liefern.


    5.3 Ein zusammengesetztes Angebot verpflichtet den Auftragnehmer nicht zur Lieferung eines Teils der im Angebot oder Kostenvoranschlag enthaltenen Waren zu einem entsprechenden Teil des angegebenen Preises.


    6 Konformität und Garantie

    6.1 Vorbehaltlich der einschlägigen Angaben in den Bedingungen müssen die Waren dem Vertrag, den Spezifikationen im Angebot, den angemessenen Anforderungen an die Tauglichkeit und/oder Verwendbarkeit sowie den zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses geltenden gesetzlichen Anforderungen und Vorschriften entsprechen.


    6.2 Der Vertreter weist darauf hin, dass einige Produkte ein begrenztes Verfallsdatum haben, das auf dem betreffenden Produkt angegeben ist. Der Käufer muss dieses Verfallsdatum berücksichtigen, innerhalb dessen die Qualität und Sicherheit des Produkts gemäß der Garantie des Lieferanten gewährleistet werden kann.


    6.3 Etwaige Mängel oder falsch gelieferte Produkte müssen dem Vertreter innerhalb von vier (4) Wochen nach Lieferung schriftlich mitgeteilt werden. Die Produkte müssen in ihrer Originalverpackung und in neuem Zustand zurückgegeben werden.


    6.4 Die Garantiezeit des Vertreters entspricht der Garantiezeit des Herstellers. Der Vermittler ist jedoch weder für die endgültige Eignung der Produkte für den individuellen Gebrauch des Käufers noch für eine Beratung über die Verwendung oder Anwendung der Produkte verantwortlich.


    6.5 Im Falle eines Garantieanspruchs nimmt der Auftragnehmer nach eigenem Ermessen den Austausch oder die Reparatur vor. Im Falle eines Austauschs verpflichtet sich der Käufer, das ausgetauschte Produkt an den Vertreter zurückzusenden.


    6.6 Die Garantie gilt nicht, wenn:


    (a) der Käufer die gelieferten Produkte selbst repariert hat und/oder Arbeiten daran hat durchführen lassen oder von einem Dritten daran hat durchführen lassen.

    (b) die gelieferten Produkte anormalen Bedingungen ausgesetzt oder anderweitig nachlässig oder entgegen den Anweisungen des Auftragnehmers behandelt wurden und/oder auf der Verpackung behandelt wurden;

    (c) der Mangel ganz oder teilweise auf von der Regierung erlassenen oder noch zu erlassenden Vorschriften über die Art oder Beschaffenheit der verwendeten Materialien zurückzuführen ist.




    7 Lieferung und Leistung

    7.1 Der Auftragnehmer ist verpflichtet, Bestellungen von Produkten mit äußerster Sorgfalt zu behandeln.


    7.2 Der Lieferort ist die Adresse, die der Käufer dem Auftragnehmer bei der Bestellung mitgeteilt hat.


    7.3 Der Auftragnehmer leitet angenommene Aufträge unverzüglich weiter und sorgt für deren Ausführung.


    7.4 Alle Lieferzeiten sind Richtwerte. Lieferungen von Produkten aus einem anderen Land als Deutschland können längere Lieferzeiten haben als auf der Website angegeben. Diese Zeit hängt von der Lieferzeit des Lieferanten ab. Der Käufer kann aus keiner der angegebenen Zeiten irgendwelche Rechte ableiten.


    7.5 Kann ein Auftrag nicht oder nur teilweise erfüllt werden, wird der Käufer innerhalb von 30 Tagen nach Auftragserteilung darüber informiert.


    7.6 Der Auftragnehmer ist berechtigt, die Ware in Teilen zu liefern, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart oder die Teillieferung hat keinen eigenständigen Wert. Der Auftragnehmer ist berechtigt, die gelieferte Ware gesondert zu berechnen. Die Überschreitung einer Frist berechtigt den Käufer nicht zu einer Entschädigung.


    7.7 Die auf der Website angegebenen Lieferzeiten sind lediglich Richtwerte.


    7.8 Eine Überschreitung der angegebenen Lieferzeit berechtigt den Käufer nicht zur Kündigung oder zum Schadensersatz, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde.


    7.9 Im Falle einer Kündigung gemäß Absatz 3 dieses Artikels erstattet der Auftragnehmer den vom Käufer gezahlten Betrag so schnell wie möglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen nach der Kündigung.


    7.10 Sollte die Lieferung eines bestellten Produkts nicht möglich sein, wird sich der Auftragnehmer nach Kräften bemühen, ein Ersatzprodukt zu liefern. Spätestens bei der Lieferung muss klar und verständlich angegeben werden, dass ein Ersatzartikel geliefert wird. Bei Ersatzlieferungen kann das Widerrufsrecht nicht ausgeschlossen werden. Die Kosten für den Rücktransport gehen zu Lasten des Beauftragten.


    7.11 Das Risiko der Beschädigung und/oder des Verlusts der Produkte verbleibt beim Auftragnehmer bis zum Zeitpunkt der Übergabe an den Käufer oder einen vorher bestimmten Vertreter, der dem Auftragnehmer zur Kenntnis gebracht wurde, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde. Der Wareneingang ohne Vermerk auf dem Frachtbrief/der Rechnung gilt als Beweis dafür, dass die Verpackung zum Zeitpunkt der Lieferung in gutem Zustand war.


    8 Bezahlung

    8.1 Sofern nicht anders vereinbart, sind die vom Käufer aus dem Vertrag geschuldeten Beträge sofort nach Auftragserteilung zu zahlen.


    8.2 Der Käufer ist verpflichtet, den Auftragnehmer unverzüglich über alle Ungenauigkeiten in den angegebenen oder eingegebenen Zahlungsdaten zu informieren.


    8.3 Wenn der Käufer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht rechtzeitig nachkommt, ist er, nachdem er vom Immobilienmakler über den Zahlungsrückstand informiert worden ist und nachdem der Immobilienmakler dem Käufer eine angemessene Frist zur Erfüllung seiner Zahlungsverpflichtungen eingeräumt hat, zur Zahlung der gesetzlichen Handelszinsen auf den noch fälligen Betrag und, wenn der Käufer kein Verbraucher ist, der gesetzlichen Handelszinsen verpflichtet, und der Immobilienmakler ist berechtigt, außergerichtliche Inkassokosten, die dem Immobilienmakler oder in dessen Auftrag entstanden sind, zu berechnen. Die Inkassokosten werden gemäß dem Gesetz und dem Erlass über die Entschädigung für außergerichtliche Inkassokosten (Besluit vergoeding voor buitengerechtelijke incassokosten) berechnet.



    9 Bestimmungen über die Website und die Produkte

    9.1 Der Auftragnehmer haftet nicht für Fehler und/oder Unregelmäßigkeiten in der Funktionalität der Website. Die Agentur haftet nicht für Unterbrechungen oder Nichtverfügbarkeit der Website aus irgendeinem Grund.


    9.2 Der Auftragnehmer haftet weder für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhalts von E-Mails oder anderen digitalen Nachrichten, die von oder im Namen des Auftragnehmers versandt werden, noch für deren rechtzeitigen Eingang.


    9.3 Alle Ansprüche des Käufers, die auf Fehlern des Auftragnehmers beruhen, sind verwirkt, wenn sie dem Auftragnehmer nicht innerhalb eines (1) Jahres, nachdem der Käufer von den Tatsachen, auf die sich sein Anspruch stützt, Kenntnis erlangt hat oder vernünftigerweise hätte erlangen können, schriftlich mitgeteilt werden.


    9.4 Der Auftragnehmer lehnt ausdrücklich jede Haftung und jeden Anspruch des Käufers und Dritter ab, die infolge eines fahrlässigen, falschen oder unnötigen Gebrauchs der Produkte (körperliche) Schäden erlitten haben. Die Produkte dürfen nur in Übereinstimmung mit der Gebrauchsanweisung verwendet werden.


    9.5 Der Auftragnehmer empfiehlt dem Käufer, die Gebrauchsanweisung vor dem Gebrauch stets zu lesen und zu befolgen. Die Produkte sind gemäß den Anweisungen zu lagern und zu verwenden.


    9.6 Alle Ratschläge zur Verwendung der Produkte sind allgemeiner und unverbindlicher Natur. Der Käufer muss selbst und auf eigenes Risiko beurteilen, ob das Produkt für ihn geeignet ist. Bei Zweifeln über die Verwendung eines Produkts sollte der Lieferant oder der Arzt des Käufers kontaktiert werden, um eine Beurteilung der Verwendung in einem bestimmten Fall zu erhalten.


    9.7 Bestimmte Produkte, wie z.B. sehr kleine Produkte, Produkte für die äußere Pflege und Elektrogeräte, sollten außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahrt werden.


    9.8 Der Beauftragte empfiehlt dem Käufer, bei Schwangerschaft, Stillzeit, Medikamenteneinnahme und im Zweifelsfall bei Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe vor der Verwendung von Produkten, z.B. kosmetischen Pflegemitteln, immer, aber in jedem Fall, einen Fachmann zu konsultieren, nachdem er die Gebrauchsanweisung gelesen hat.

     

    10 Höhere Gewalt

    10.1 Der Makler haftet gegenüber dem Käufer nicht, wenn die Verpflichtungen aus dem Vertrag aufgrund höherer Gewalt nicht erfüllt werden können. Höhere Gewalt liegt in jedem Fall vor:


    (a) Höhere Gewalt auf Seiten des Verkäufers;

    (b) Staatliche Maßnahmen und Beschränkungen;

    (c) Stromausfälle;

    (d) Ausfall des Internets, der Datennetze und der Telekommunikationseinrichtungen, z. B. infolge von Cyberkriminalität und Hacking;

    (e) Naturkatastrophen.

    (f) Krieg und Terroranschläge

    (g) allgemeine Verkehrsprobleme und -beschränkungen;

    (h) Streiks von Lieferanten oder Beauftragten; und

    (i) andere Situationen, die sich der Kontrolle des Bevollmächtigten entziehen und die vorübergehend oder dauerhaft die Erfüllung der Verpflichtungen verhindern.


    10.2 Aussetzung der vertraglichen Verpflichtungen während des Zeitraums, in dem das Ereignis höherer Gewalt eintritt. Überschreitet dieser Zeitraum zwei Monate, so hat jede Partei das Recht, den Vertrag zu kündigen, ohne dass sie verpflichtet ist, die andere Partei oder den Bevollmächtigten zu entschädigen.


    10.3 Soweit der Auftragnehmer seine Verpflichtungen aus dem Vertrag zum Zeitpunkt des Eintritts der höheren Gewalt bereits teilweise erfüllt hat oder erfüllen kann und soweit dem erfüllten oder zu erfüllenden Teil ein eigenständiger Wert beigemessen werden kann, ist der Auftragnehmer berechtigt, den erfüllten oder zu erfüllenden Teil gesondert in Rechnung zu stellen. Der Käufer ist verpflichtet, diese Rechnung so zu begleichen, als handele es sich um einen gesonderten Vertrag.



    11 Datenschutz

    11.1 Die persönlichen Daten des Käufers werden in einer Datenbank gespeichert. Diese Daten werden in erster Linie für die Erfüllung des Vertrags verwendet. Auf Anfrage kann der Vermittler dem Käufer Informationen über seine Produkte zusenden, z. B. Newsletter und Angebote. Der Käufer kann jederzeit der Verwendung personenbezogener Daten für Direktmarketing und/oder dem (weiteren) Erhalt von (bestimmten) Marketinginformationen widersprechen, indem er einen Antrag auf Löschung an den Bevollmächtigten sendet.


    11.2 Der Käufer erklärt sich mit der Verwendung elektronischer Kommunikationsmittel einverstanden. Der Käufer ist sich bewusst, dass die elektronische Kommunikation trotz aller angemessenen Sicherheitsmaßnahmen des Auftragnehmers nicht sicher ist und abgefangen, manipuliert, infiziert, verzögert oder fehlgeleitet werden kann, einschließlich Viren und Spam-Filter. Auch ein Agent kann keine absolute Sicherheit gegen unbefugte Einsichtnahme bieten.


    11.3 Der Auftragnehmer ergreift geeignete Maßnahmen, um die Vertraulichkeit und die sichere Aufbewahrung von (personenbezogenen Daten) zu gewährleisten.


    11.4 Im Rahmen der Vertragserfüllung können (personenbezogene) Daten auch in Länder außerhalb der EU, z.B. an einen Lieferanten in China, übermittelt werden, da sonst der Vertrag zwischen dem Kunden und dem Lieferanten nicht erfüllt werden kann und der Lieferant die Bestellung nicht an den Kunden liefern kann. Der Auftragnehmer wird jedoch diesbezügliche vertragliche Garantien geben.


    11.5 Ein Käufer, der ein Verbraucher ist, hat das Recht, schriftlich Zugang zu den vom Auftragnehmer verarbeiteten personenbezogenen Daten und/oder (gegebenenfalls) deren Berichtigung, Ergänzung, Löschung oder Überprüfung zu verlangen. Ein Antrag auf Auskunft und/oder Berichtigung ist an die Leitung des Auftragnehmers zu richten. Auf erstes Ersuchen des Käufers werden die gespeicherten personenbezogenen Daten zur Verfügung gestellt, berichtigt oder gelöscht.


    11.6 Personenbezogene Daten des Käufers, der ein Verbraucher ist, werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, der Auftragnehmer ist aufgrund geltender Gesetze und Vorschriften dazu verpflichtet oder es ist für die Erfüllung des Vertrages erforderlich.


    12 Verbraucher

    12.1 Für Verbraucher verstehen sich die angegebenen Preise ohne Mehrwertsteuer, Steuern und Lieferkosten.


    12.2 Vor dem Abschluss eines Vertrages mit einem Verbraucher wird der Text der allgemeinen Geschäftsbedingungen dem Verbraucher (elektronisch) in einer Weise zur Verfügung gestellt, dass er ihn leicht auf einem anderen dauerhaften Datenträger speichern kann. Ist dies nach vernünftigem Ermessen nicht möglich, so ist vor Vertragsabschluss anzugeben, wo und wie die allgemeinen Geschäftsbedingungen elektronisch gelesen werden können, und dass die allgemeinen Geschäftsbedingungen auf Wunsch des Verbrauchers elektronisch oder auf andere Weise kostenlos übermittelt werden.


    12.3 Zum Nutzen des Verbrauchers stellt der Anbieter die folgenden Informationen auf der Website zur Verfügung oder sorgt zumindest dafür, dass diese Informationen in zugänglicher Form auf einem dauerhaften Datenträger gespeichert werden können.


    (a) die Bedingungen und Mittel, unter denen der Verbraucher eine Beschwerde einreichen kann

    (b) die Bedingungen und Modalitäten für die Ausübung des Widerrufsrechts oder einen klaren Hinweis darauf, dass das Widerrufsrecht ausgeschlossen ist.

    (c) Informationen über Garantien und Kundendienst sowie das Formular.

    12.4 Zur Ausübung der Rechte, die dem Verbraucher gegenüber dem Anbieter zustehen, kann der Verbraucher einen Vermittler einschalten, sofern dies in Übereinstimmung mit den Bedingungen geschieht.


    12.5 Eine vom Auftragnehmer oder dem Lieferanten oder in dessen Namen geleistete Garantie schränkt die gesetzlichen Rechte des Verbrauchers gegenüber dem Auftragnehmer aus dem Vertrag nicht ein.


    12.6 Im Falle der Anwendung von Artikel 7.5 hat der Käufer, der Verbraucher ist, das Recht, den Vertrag in Bezug auf Produkte, die nicht oder nicht innerhalb eines angemessenen Zeitraums verfügbar sind, kostenlos zu kündigen.


    12.7 Der Vermittler kann bei den dem Verbraucher in Rechnung zu stellenden Inkassokosten zugunsten des Verbrauchers von Artikel 8.3 abweichen.




    13 Recht auf Widerruf

    13.1 Beim Kauf von Produkten hat der Käufer, der Verbraucher ist, die Möglichkeit, den Vertrag ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen zu widerrufen. Diese Bedenkzeit beginnt am Tag nach dem Erhalt des Produkts durch den Verbraucher oder einen vom Verbraucher vorab benannten und dem Vertreter mitgeteilten Vertreter.



    13.2 Während der Bedenkzeit muss der Verbraucher das Produkt und seine Verpackung sorgfältig behandeln. Er darf das Produkt nur so weit auspacken oder benutzen, wie es für die Beurteilung, ob er es behalten will, erforderlich ist. Macht der Verbraucher von seinem Widerrufsrecht Gebrauch, so hat er das Produkt mit dem gesamten gelieferten Zubehör und, soweit möglich, im Originalzustand und in der Originalverpackung gemäß den angemessenen Anweisungen des Vertreters an diesen zurückzusenden.


    13.3 Will der Verbraucher von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen, so muss er den Vermittler innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt des Produkts mit Hilfe des Formulars darüber informieren. Sobald der Verbraucher mitgeteilt hat, dass er von seinem Widerrufsrecht Gebrauch macht, muss er das Produkt innerhalb von 14 Tagen an den Vertreter oder Lieferanten zurückgeben. Dabei muss der Verbraucher nachweisen, dass die gelieferten Produkte rechtzeitig zurückgeschickt wurden.


    13.4 Hat der Verbraucher nach Ablauf der in Artikel 13.2 und 13.3 genannten Fristen den Vermittler nicht davon unterrichtet, dass er von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen will, oder hat er das Produkt nicht an den Vermittler zurückgeschickt, so gilt der Kauf als zustande gekommen.


    13.5 Die folgenden Produkte sind vom Widerrufsrecht ausgeschlossen:


    (a) Produkte, die eindeutig persönlicher Natur sind;

    1. b) Produkte, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht zurückgegeben werden können;
    2. c) Produkte, die schnell verderben oder altern können;
    3. d) Produkte, deren Preis auf dem Finanzmarkt Schwankungen unterliegt und auf die der Vertreter keinen Einfluss hat;

    (e) Audio- und Videoaufzeichnungen sowie Computersoftware, deren Siegel nach der Lieferung gebrochen wurde;

    (f) versiegelte Erzeugnisse, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind und deren Versiegelung nach der Lieferung aufgebrochen wurde;

    (g) Erzeugnisse, die auf Wunsch des Verbrauchers nach seinen Spezifikationen hergestellt werden.




    14 Kosten des Rückrufs

    14.1 Macht der Verbraucher von seinem Widerrufsrecht Gebrauch, so trägt er die Kosten der Rücksendung der Waren.


    14.2 Hat ein Verbraucher einen Betrag gezahlt, so erstattet der Vermittler diesen Betrag so schnell wie möglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt des Widerrufsrechts. Das für die Erstattung verwendete Zahlungsmittel ist dasselbe wie das für den Kauf verwendete, es sei denn, der Verbraucher stimmt ausdrücklich einem anderen Zahlungsmittel zu und der Vermittler akzeptiert dies. Um für eine Erstattung in Frage zu kommen, muss das Produkt bereits beim Vertreter oder Lieferanten eingegangen sein, oder es muss ein endgültiger Nachweis über die vollständige Rücksendung erbracht werden.


    14.3 Wenn das Produkt infolge einer fahrlässigen Nutzung durch den Verbraucher beschädigt wird, haftet der Verbraucher für eine etwaige Wertminderung des Produkts.

     

    15 Reklamationen und Streitigkeiten

    15.1 Hat der Käufer eine Reklamation, so hat er dies dem Beauftragten schriftlich mitzuteilen.


    15.2 Eine Reklamation setzt die Verpflichtungen des Käufers oder seines Vertreters nicht aus, es sei denn, der Vertreter teilt dem Käufer schriftlich das Gegenteil mit.


    15.3 Eine Reklamation in Bezug auf die Erfüllung des Vertrages muss innerhalb von sieben (7) Tagen, nachdem der Käufer die Mängel festgestellt hat, schriftlich und unter Angabe der Gründe, auf denen die Reklamation beruht, erfolgen.


    15.4 Der Auftragnehmer antwortet auf eine Beschwerde innerhalb von 14 Tagen nach deren Eingang. Wenn die Bearbeitung einer Beschwerde voraussichtlich länger dauern wird, wird der Beschwerdeführer innerhalb von 14 Tagen davon in Kenntnis gesetzt und über den Zeitraum informiert, innerhalb dessen die Beschwerde bearbeitet wird.


    15.5 Ein Vertreter hat immer mindestens vier (4) Wochen Zeit, um eine Beschwerde gütlich zu lösen. Nach Ablauf dieser Frist wird die Beschwerde als Streitfall im Sinne von Artikel 15.8 betrachtet.


    15.6 Wenn der Vertreter die Beanstandung für begründet erklärt, wird er die gelieferten Produkte nach seinem Ermessen kostenlos ersetzen oder reparieren. Kann eine Beschwerde nicht einvernehmlich gelöst werden, so gilt sie als Streitfall im Sinne von Artikel 15.8.


    15.7 Ist der Beschwerdeführer ein Verbraucher, kann er sich auch über die Europäische Plattform zur Streitbeilegung (https://ec.europa.eu/consumers/odr/) an einen Streitbeilegungsausschuss wenden.



    15.8 Alle Streitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit dem Vertrag ergeben oder auf die die Bedingungen Anwendung finden, werden ausschließlich und ungeachtet des Wohnsitzes des Käufers oder eines Dritten nach niederländischem Recht entschieden, wobei das Landgericht [Rotterdam] die ausschließliche Zuständigkeit hat, es sei denn, dass zwingende gesetzliche Bestimmungen einen anderen Richter für zuständig erklären.


    15.9 Die Anwendbarkeit des Wiener Übereinkommens ist ausgeschlossen.




    16 Allgemeine Geschäftsbedingungen für Textmarketing


    Wir verwenden eine SMS-Plattform, für die die folgenden Bedingungen gelten. Wenn Sie sich für unser SMS-Marketing und Messaging anmelden, stimmen Sie diesen Bedingungen zu. Durch die Eingabe Ihrer Telefonnummer an der Kasse und das Auslösen eines Kaufs, die Registrierung über unser Anmeldeformular oder ein Schlüsselwort erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihnen Textnachrichten (für Ihre Bestellung, einschließlich Erinnerungen an einen verlassenen Warenkorb) und SMS-Marketingangebote senden. Sie erkennen an, dass die Zustimmung keine Bedingung für den Kauf ist. Ihre Telefonnummer, Ihr Name und Ihre Kaufinformationen werden an unsere SMS-Plattform "SMSBump Inc, ein EU-Unternehmen mit Sitz in Sofia, Bulgarien, EU" weitergegeben, um Ihnen gezielte Marketingnachrichten und Benachrichtigungen zu senden. Beim Versenden von SMS-Nachrichten wird Ihre Telefonnummer an einen SMS-Betreiber weitergegeben, um die Nachrichten zuzustellen. Wenn Sie den Erhalt von SMS-Marketing-Nachrichten und -Benachrichtigungen abbestellen möchten, antworten Sie bitte nicht mehr auf die von uns erhaltenen Mobilfunknachrichten oder verwenden Sie den in einer unserer Nachrichten enthaltenen Link zur Abbestellung. Sie sind sich darüber im Klaren und erklären sich damit einverstanden, dass alternative Methoden zur Abmeldung, wie z. B. die Verwendung anderer Wörter oder Aufforderungen, nicht als angemessene Art der Abmeldung angesehen werden. Es können Nachrichten- und Datengebühren anfallen. Wenn Sie Fragen haben, senden Sie bitte eine SMS mit dem Text "HELP" an die Nummer, von der Sie die Nachricht erhalten haben. Für weitere Informationen können Sie uns auch unter support@gisela.de kontaktieren. Soweit dies nach geltendem Recht zulässig ist, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir nicht verantwortlich oder haftbar sind für Ausfälle, Verzögerungen oder Fehlleitungen bei der Übermittlung von Informationen, die über den Dienst übertragen werden, für Fehler in diesen Informationen und/oder für Handlungen, die Sie aufgrund der Informationen oder des Dienstes vornehmen oder nicht. Ihr Recht auf Privatsphäre ist für uns wichtig. In unserer Datenschutzerklärung können Sie nachlesen, wie wir Ihre persönlichen Daten erfassen und verwenden.



    Ergänzung: Widerrufsformular

    Rücktrittsformular (Wenn der Verbraucher vom Kaufvertrag zurücktreten möchte, füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es uns per E-Mail zu).

    Heute bestellt, heute versandt

    Großartiger Kundenservice

    Nicht zufrieden? Sie bekommen Ihr Geld zurück!